News

17. Nationale Branchenkonferenz Gesundheitswirtschaft - Preis für KDK-Projekt

20. Juni 2022

Am 16. und 17. Juni 2022 fand die jährliche Nationale Branchenkonferenz Gesundheitswirtschaft in Rostock statt.

Die Begrüßungsrede hielt Ministerpräsidentin Manuela Schwesig. Ihr wurde im Anschluss der fortgeschriebene „Masterplan Gesundheitswirtschaft Mecklenburg-Vorpommern 2030“ überreicht, der von dem mit Experten besetzten Kuratorium Gesundheitswirtschaft des Landes MV erstellt wurde. Im folgenden Impulsbeitrag mahnte Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach rasche Fortschritte bei der Digitalisierung im Gesundheitswesen in Deutschland wie die Einführung der elektronischen Patientenakte an und sprach zu aktuellem Stand und geplanten Maßnahmen bezüglich der Corona-Pandemie.

Neben den zahlreichen interessanten Vorträgen und Diskussionsrunden wurde auch zum zweiten Mal der „Baltic Sea Region Health Innovation Award“ verliehen. Der erste Preis ging an die neu gegründete Firma Osentec GmbH mit Geschäftsführer Lars Eschenburg für die intelligente Einlegesohle zur Früherkennung von Wunden an den Fußsohlen von Diabetespatienten. Der aus dem öffentlich geförderten Projekt der OT aktiv GmbH zusammen mit dem KDK und dem Institut für Diabetes „Gerhardt Katsch“ e.V. Karlsburg hervorgegangene Prototyp der mit Temperatursensoren bestückten Sohle wird nun von Osentec weiter zum zugelassenen Medizinprodukt entwickelt.

Leitlinie zur Behandlung mit kaltem physikalischem Plasma veröffentlicht

4. März 2022

Die AWMF hat die neue Leitlinie „Rationaler therapeutischer Einsatz von kaltem physikalischem Plasma“ veröffentlicht.

Die Leitlinie beschreibt die Grundlagen der Entstehung und Wirkung von kaltem Plasma, gibt Hinweise und Empfehlungen zu Indikation und Durchführung einer Behandlung und soll so die Anwender bei einem rationalen Einsatz der Plasmatherapie unterstützen.

https://www.awmf.org/leitlinien/detail/ll/007-107.html

Projekt zur Prävention von Wunden beim diabetischen Fußsyndrom erfolgreich abgeschlossen

11. Januar 2022

Das Projekt „Etablierung einer Frühdiagnostik von entzündlichen Veränderungen der Fußsohle zur Wundprävention“ wurde Ende 2021 erfolgreich abgeschlossen.

Der Orthopädietechnik-Anbieter OT aktiv GmbH hat in einem Verbundprojekt zusammen mit dem KDK und dem Institut für Diabetes „Gerhardt Katsch“ e.V. Karlsburg eine Einlegesohle entwickelt und erprobt, die über eingebettete Temperatursensoren geringe lokale Temperaturerhöhungen detektieren kann. Solche Veränderungen weisen auf eine erhöhte Durchblutung hin, die den Beginn einer Entzündung und Wundentstehung anzeigen kann. Damit ist es für Diabetespatienten, die oft ein vermindertes Schmerzempfinden an den Füßen aufweisen, zum ersten Mal möglich, Wunden noch vor der Entstehung zu entdecken und gezielt auf eine Vermeidung hinzuarbeiten. Für Entwicklung der Sohlen zum fertigen Produkt wurde bereits die neue Firma Osentec GmbH in Neubrandenburg gegründet.

GBA startet Verfahren zur Bewertung der Kaltplasmatherapie

1. Oktober 2021

Der Gemeinsame Bundesausschuss (GBA) hat das Verfahren zur Bewertung der Kaltplasmabehandlung bei chronischen Wunden begonnen.

Die neoplas med hatte einen Antrag zur Bewertung der Therapiemethode mit dem Plasma-Jet kINPen® MED gestellt und bereitet nun in Zusammenarbeit mit dem GBA eine offizielle Erprobungsstudie vor. Dies ist die Grundlage für eine Aufnahme der Kaltplasmatherapie in den Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen.

https://www.g-ba.de/bewertungsverfahren/methodenbewertung/213/